hintergrund modul banner trenner

Uraltes Bergkristallbeil und Tauern-Neufunde im Felberturm/Mittersill  (06/2017)

Steinsucher aus dem Pinzgau und Pongau präsentieren heuer zum 22. Mal sehenswerte mineralogische Neufunde im Felberturm-Museum in Mittersill/Pinzgau. Als besondere Attraktion gilt das am Pfitscherjoch im Olperergebiet in Tirol gefundene, weltweit einzige Bergkristallbeil, das bisher erst auf wenigen Ausstellungen zu sehen war. Sein Alter wird auf 6.000-7.000 Jahre geschätzt und Archäologen schwärmen von diesem einmaligen Fund (→Lapis-Aktuell 9/2016, S. 5).

Unter den zahlreichen Exponaten sind aber noch viele weitere sehr schöne und interessante Schaustücke zu sehen, darunter eine Smaragdstufe aus dem Habachtal; hochglänzende grüne Sphenkristalle aus dem Hollersbachtal; faustgroßer orangefarbener Scheelit aus der Rauris; schöne Epidot/Byssolithstufen von der Kappenwand; und große Gipsstufen mit glasklaren Kristallen aus Golling. Wer also im Sommer in der Nationalparkregion Hohe Tauern seinen Urlaub verbringt oder über Kitzbühel und die Felbertauern-Straße nach Süden fährt, sollte es nicht versäumen, auch heuer wieder in Mittersill ein paar Mußestunden einzulegen und ins Felberturm-Museum zu schauen.

Felberturm-Museum Mittersill, geöffnet Juni bis September Di-Fr 10-17, Sa/ So/Fei 13-17 Uhr. Oktober und Mai Sa/So/Fei 13-17. Weitere Info: www.museum-mittersill.at                                                       

Steinzeitliches Bergkristallbeil (7,2 cm) vom Pfitscherjoch/Olperergebiet, ausgestellt im Felberturm-Museum, Mittersill. Foto: Josef Papp

 

 

Klicken Sie auf das Bild für
eine Großansicht und Infos!

 

Zur aktuellen Ausgabe

facebook logo

Aus unserem Sortiment

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2011 JoomlaWorks Ltd.

Besuchen Sie Lapis auf folgenden Börsen:

 

 

Mineralien & Zubehör

Kontakt  Impressum  Datenschutz  AGB                                                                                                                                
       

Copyright © 2012 C.Weise Verlag. Alle Rechte vorbehalten.